Sie sind hier

Einsicht in das Sitzungsprotokoll einer Presbyteriumssitzung

Anonym am 28.12.15 15:41 Uhr

Details zur Frage

Sehr geehrter Herr Schweitzer, können/müssen Kirchenmitglieder der Gemeinde Einsicht in das Protokollbuch der Presbyteriums erhalten, wenn der/die Tagesordnungspunkte (z.B. Schließung einer Kirche) die Person selbst betreffen? Wenn ja, wie ist eine solche Einsichtnahme möglich? Kann evtl. auch ein schriftlicher Auszug verlangt werden? Vielen Dank im Voraus.

Bewertung:
0

Antwort

Jürgen Schweitzer

Die Sitzungen des Presbyteriums sind in der Regel nicht öffentlich, in gleicherweise sind darum auch die Niederschriften (Protokolle) der Sitzungen nicht für die Öffentlichkeit bestimmt. (So ist es in der Kirchenordnung geregelt, vgl. Artikel 23/3)
 Den Mitgliedern des Presbyteriums hingegen ist jederzeit Einblick ins Protokollbuch zu gewähren.

Bei einem so heiklen Punkt, wie der Schließung einer Kirche, sollte man allerdings einen geeigneten Weg finden die Gemeindeglieder in einer angemessenen Form zu informieren, z.B. durch eine Gemeindeversammlung .

Vielleicht ist auch eine entsprechende Beratung mit dem Kreissynodalvorstand des Kirchenkreises im Blick auf die Vorgehensweise bei einem so einschneidenden Beschluß des Presbyteriums eine gute Hilfe.

Herzlicher Gruß, Jürgen Schweitzer

Diese Antwort …

Bewerten:

Alle Fragen an Jürgen Schweitzer (6)

Fragen an den Themenpaten

Einsicht in das Sitzungsprotokoll einer Presbyteriumssitzung

Anonym am 28.12.15, 15:41 Uhr

zur Antwort

Wo kann ich mich für ein Ehrenamt melden?

Anonym am 27.04.15, 12:40 Uhr

zur Antwort

Presbyteriumsprotokoll - Genehmigung verzögert Beschlussumsetzung

Anonym am 27.12.13, 20:48 Uhr

zur Antwort