Sie sind hier

Unfallfolgen wer ist zuständig? Iglesias Versicherung oder Berufsgenossenschaft

Anonym am 28.10.16 13:29 Uhr

Details zur Frage

Guten Tag Frau Georg-Monney! Mein Sohn (27 Jahre) war im vergangenen Jahr als ehrenamtlicher Mitarbeiter auf einer Konfirmandenfreizeit. Auf dieser verletzte er sich bei einem Fußballspiel mit den Konfirmanden so sehr, dass er am Knie operiert werden musste. Die zuständige Kirchengemeinde meldete dieses der Unfallversicherung Iglesias und diese übernahm die ihm entstehenden Kosten wie Medikamentengebühr, Fahrgeld u. Lohnausfall. Nun, nach etwa einem Jahr, hat sich der Zustand seines Knies verschlechtert und er muss evtl. ein weiteres Mal operiert werden, mit anschließender Reha, verbunden mit langer Krankheitszeit und Lohnausfall. Der Knorpel seines Knies ist dauerhaft geschädigt. Meine Frage: Ist hierfür nur die Versicherung Iglesias zuständig oder ist es ein Fall für die Berufsgenossenschaft VBG? Ist es möglich dieses auch noch nach einem Jahr zu melden, denn die Kirchengemeinde hat dieses nur der Versicherung Iglesias gemeldet. (Mit Unfallbericht) Für Ihre Mühe vielen Dank. Mit freundlichen Grüßen Brigitte Heratsch

Bewertung:
0

Antwort

Erika Georg-Monney

Liebe Fr. Heratsch,

es tut mir sehr leid, dass Ihr Sohn sich auf einer Freizeit so schwer verletzt hat. Es ist richtig, dass solch ein Unfall über den Träger der Freizeit = Kirchengemeinde an die ECCLESIA (https://www.ecclesia.de/ecclesia-allgemein/startseite/) gemeldet wurde. Alle Ehrenamtlichen, die für die EKiR tätig sind, sind dort unfallversichert. Leider kann ich Ihnen die Frage nach der Berufsgnossenschaft nicht beantworten. Ich vermute, dass dies die zuständigen Mitarbeiter bei der ECCLESIA  tun können.

Ich würde Ihnen raten, so schnell wie möglich, die Kirchengemeinde über die nun erneut notwendigen Behandlungen Ihres Sohnes zu informieren und darum zu bitten, die ECCLESIA erneut zu kontaktieren. Die Gemeinde müsste eine Schadensnummer haben. Außerdem halte ich es für sinnvoll, dass sie sich über die Gemeinde die Schadensnummer bei der ECCELSIA und die Telefonummer des zuständigen Sachbearbeiters geben lassen. Als Eltern haben Sie so die Möglichkeit selbst Kontakt aufzunehmen und zu klären, ob die Berufsgenossenschaft informiert und involviert werden sollte.  Ich kenne es aus meiner Praxis nur so, dass bei Unfällen in der Schule oder bei schulischen Verantaltungen die Berufsgenossenschaft zu informieren ist. Bin aber, wie gesagt, überfragt, bei Folgeschäden eines Unfalls im Rahmen ehrenamtlicher Tätigkeit.

Herzliche Grüße

Erika Georg-Monney

 

Diese Antwort …

Bewerten:

Alle Fragen an Erika Georg-Monney (4)

Fragen an den Themenpaten

Unfallfolgen wer ist zuständig? Iglesias Versicherung oder Berufsgenossenschaft

Anonym am 28.10.16, 13:29 Uhr

zur Antwort

Sonderurlaub

Angelika Albert1 am 21.10.13, 09:56 Uhr

zur Antwort

Missbrauch im Ehrenamt vorbeugen?

Anonym am 16.12.14, 09:36 Uhr

zur Antwort