"Worauf wir stolz sind!"

Das evangelische Monatsmagazin chrismon prämiert erneut herausragende Gemeindeprojekte – 2019 mit 25.000 Euro. Der Gemeindebrief vergibt einen besonderen Förderpreis.In den vergangenen Jahren haben sich bereits mehr als 550 Gemeinden mit ihren schönsten Projekten beim Wettbewerb präsentiert: von der Kirchenrenovierung in Eigenregie über die Gemeinde- und Sozialarbeit für Jung und Alt bis hin zur Unterstützung von Flüchtlingen, regionalen Kulturprojekten und öffentlichkeitswirksamen Themenwochen.

Mit der Wahl zur Gemeinde 2019 fördert chrismon herausragende Gemeindekonzepte mit insgesamt 25.000 Euro. Alle evangelischen, katholischen und freikirchlichen Kirchengemeinden innerhalb Deutschlands, die der Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen in Deutschland (ACK) angehören, sind eingeladen, sich kostenlos zu bewerben. Vom 12. März 2019 um 10 Uhr bis zum 4. April 2019 um 16 Uhr kann täglich im Onlineportal www.chrismongemeinde.de abgestimmt werden, welche Kirchengemeinden für die Jurypreise nominiert werden sollen. Die 30 Kirchengemeinden mit den meisten Stimmen werden zur Preisvergabe vorgelegt. Die Preisgelder in Höhe von insgesamt 25.000 € stellen 2019 die Bank für Kirche und Diakonie – KD-Bank, das Gustav-Adolf-Werk sowie Brot für die Welt bereit.

Fünf Jurypreise

Unter den 30 vom Publikum nominierten Gemeinden wählt die Jury fünf Projekte aus und fördert diese mit 3.000 Euro (Platz 1), 2.500 Euro (Platz 2), 2.000 Euro (Platz 3) und 1.000 Euro (jeweils für die Plätze 4 und 5). Das Gremium ist hierbei nicht an die Stimmenreihenfolge innerhalb der TOP 30 gebunden. Die Gewinner werden Mitte Mai bekanntgegeben.

Drei Publikumspreise

Die chrismon Gemeinde ist eine Publikumswahl. Das heißt auch Sie haben die Möglichkeit drei Auszeichnungen direkt zu vergeben. Die drei Kirchengemeinden mit den meisten Stimmen erhalten die Publikumspreise und werden mit 2.000 Euro (Platz 1), 1.000 Euro (Platz 2) und 500 Euro (Platz 3) gefördert.  Der Förderpreis in der Kategorie Öffentlichkeitsarbeit und Fundraising wird vom „Gemeindebrief - Magazin für Öffentlichkeitsarbeit“ vergeben.

Sieben Kategorienpreise

Ferner vergibt die Jury auch unabhängig von der Platzierung der Kirchengemeinden, d.h. ob diese unter den ersten 30 sind oder nicht, sieben zusätzliche Förderpreise. Auch die Gewinner werden Mitte Mai bekanntgegeben. Die Förderpreise sind mit jeweils 1.000 Euro dotiert und zeichnen herausragende Projekte in folgenden Kategorien aus:

  • Besonderer Gottesdienst
  • Diakonie
  • Flüchtlingsarbeit
  • Jugend
  • Kirchenrenovierung
  • Musik
  • Öffentlichkeitsarbeit & Fundraising
  • Der Förderpreis in der Kategorie Öffentlichkeitsarbeit und Fundraising wird vom „Gemeindebrief - Magazin für Öffentlichkeitsarbeit“ vergeben.

"Brot für die Welt"-Sonderpreis

  • Erstmals wird 2019 ein Sonderpreis in Höhe von 5.000 Euro durch unseren Partner Brot für die Welt ausgelobt. Auch dieser wird unabhängig vom Ausgang der Publikumswahl vergeben!

5 JURYPREISE unter den ersten 30 Gemeinden

1. Platz 3.000 Euro
2. Platz 2.500 Euro
3. Platz 2.000 Euro
4. Platz 1.000 Euro
5. Platz 1.000 Euro

3 PUBLIKUMSPREISE

1 . Platz 2.000 Euro
2. Platz 1.000 Euro
3. Platz 500 Euro

7 KATEGORIENPREISE

Besonderer Gottesdienst, Diakonie, Flüchtlingsarbeit, Jugend, Kirchenrenovierung, Musik, Öffentlichkeitsarbeit & Fundraising
je 1.000 Euro

SONDERPREIS

Weltweit helfen
5.000 Euro

20.12.2018

Brauchen Sie weitere Hilfe für Ihren Gemeindebrief? Zahlreiche Fotos und Grafiken finden Sie in unserer Bilddatenbank  Jetzt ausprobieren!

Gemeindebriefdruckerei
Kooperation Gemeindebrief und ChurchDesk