Gemeinde 2021: Worauf sind Sie stolz?

Das evangelische Monatsmagazin chrismon prämiert erneut herausragende Gemeindeprojekte – 2021 mit 22.000 Euro. Der Gemeindebrief vergibt einen besonderen Förderpreis.

Seit dem Start des bundesweiten Gemeindewettbewerbs im Jahr 2012 haben sich fast 800 Gemeinden mit ihren besten Projekten online präsentiert: von der Kirchenrenovierung über die Gemeinde- und Sozialarbeit für Jung und Alt bis hin zur Unterstützung von Flüchtlingen, regionalen Kulturprojekten und öffentlichkeitswirksamen Themenwochen.

Mit der Wahl zur Gemeinde 2021 fördert chrismon erneut herausragende Gemeindekonzepte mit insgesamt 22.000 Euro. Der Wettbewerb richtet sich an Kirchengemeinden aus der Arbeits-gemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland e. V. Teilnehmen können alle Kirchengemeinden aus Deutschland, die die Bedingungen des Wettbewerbs erfüllen. Und so funktioniert die Online-Challenge: Das Publikum vergibt zehn Förderpreise mit einer Gesamtsumme von 8.000 Euro direkt über eine Onlineabstimmung auf www.chrismongemeinde.de.

Im Gegensatz zu früheren Aktionen wird nunmehr eine neue Dramaturgie eingeführt: eine Qualifikation und ein Finale. Ab sofort können sich Projekte auf der Kampagnenwebsite bewerben und ein Projektprofil erstellen. Die Onlineabstimmung beginnt mit der Qualifikationsphase am 2. März 2021, 10 Uhr. Drei Wochen lang kann täglich abgestimmt werden. Weitere Bewerbungen sind jederzeit möglich. Nach dem 23. März startet das Finale der zwölf bestplatzierten Projekte. Je Projekt ist dann nur noch einmalig pro E-Mail-Adresse eine Abstimmung bis einschließlich 25. März möglich. Die Finalisten beginnen allesamt mit null Stimmen. Für den 26. März ist die Bekanntgabe der Gewinner geplant.

Die Jury prämiert unter allen teilnehmenden Gemeinden sieben Preisträger mit insgesamt 14.000 Euro – unabhängig von der Publikumswahl. Je Kategorie erhält ein Preisträger einen Jurypreis in Höhe von 2.000 Euro. Der Kategoriepreis „Öffentlichkeitsarbeit & Fundraising“ wird vom „Gemeindebrief – Magazin für Öffentlichkeitsarbeit“ vergeben.

Sieben JURYPREISE, insgesamt 14.000 Euro, 2.000 Euro je Kategorie:

  • Besonderer Gottesdienst
  • Diakonie
  • Jugend
  • Kirchenrenovierung
  • Musik
  • Öffentlichkeitsarbeit & Fundraising
  • Verantwortung in der Einen Welt

Zehn PUBLIKUMSPREISE, insgesamt 8.000 Euro:

1. Platz: 2.000 Euro
2. Platz: 1.500 Euro
3. Platz: 1.000 Euro
4.–10. Platz: je 500 Euro

 


Material zur Corona-Krise

Die Corona-Pandemie lähmt das öffentliche Leben. Abstand, Rückzug und – wenn es geht - Home-Office sind derzeit angesagt. Die Kirchen bleiben leer, das Gemeindeleben findet nicht mehr im gewohnten, direkten Miteinander statt. Virtuell begegnen sich die Menschen, so gut es geht: per Video-Gottesdienst, im Live-Chat, in sozialen Netzwerken.

Doch was ist mit den analogen Kommunikationskanälen? Den Gemeindebriefen, den so genannten „Heimlichen Riesen“ der kirchlichen Publizistik? Über was sollen sie berichten, wenn sich im Gemeindehaus nichts tut? Wenn alle noch vor kurzem angekündigten Veranstaltungen, Kreise, Begegnungen, Ausflüge, Gottesdienste ins Wasser fallen? Am besten nichts schreiben, nichts veröffentlichen, den Gemeindebrief mangels Masse aussetzen, ausfallen fallen? Nein, im Gegenteil: Der Gemeindebrief als engstes Bindeglied zu ALLEN Kirchenmitgliedern ist weiterhin dringend nötig und hat seinen festen Platz in der Gemeindekommunikation. Er wird gebraucht. Für viele ältere Menschen ist er die verlässlichste kirchliche Informationsquelle. Sie muss weiter sprudeln. Denn über diesen weitreichenden Kanal kann die Kirchengemeinde signalisieren: Wir sind da, für ALLE.

Liebe Redakteurinnen und Redakteure in den Gemeindebriefredaktionen: Bitte lassen Sie Ihre wertvolle Arbeit nicht ruhen, bleiben Sie in Kontakt zu Ihren Leserinnen und Lesern. Geben Sie das Printmedium nicht auf, pausieren Sie nicht. Beweisen Sie Kreativität und Einsatz beim Schreiben und Layouten. Wir möchten Sie mit Texten und Bildern unterstützen. Täglich finden Sie auf gemeindebrief.de aktuelles, speziell für Sie zusammengestelltes Material zur Corona-Krise. Daneben haben wir auch zeitlose Themen im Blick, die vielleicht einen Platz in Ihrem nächsten Gemeindebrief finden können. Sprechen Sie uns an, wenn Sie Anregungen und Wünsche haben.

Stefan Lotz

 

Sie brauchen Fotos für Ihren Gemeindebrief? Suchen Sie
in unserer Datenbank!

Texte, Reportagen und Fotos zur Corona-Pandemie finden Sie  hier


Bleiben Sie auf dem Laufenden mit unserem Newsletter!

Mit dem Klick auf "Anmelden" willigen Sie ein, dass wir Ihre Daten zur Bearbeitung dieses Vorgangs verwenden dürfen. Diese Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 

 

 

Kooperation Gemeindebrief und ChurchDesk